Türmerin von Münster

direkt vom turm gebloggt

Tausend Tatort-Tourist*innen türmen tobend talwärts…

Ein kleiner logopädischer Satz mit dem Konsonanten T am Abend ist erquickend und labend!

Und dies ist der größere Zusammenhang: Der Tatort Münster ist neben Wilsberg die einzige Sendung, die in der Turmstube flimmern darf. Als Türmerin von Münster muss man schließlich bei Münsterfilmen mitreden können! Quasi dienstlich wird dann also jeweils bei Gelegenheit das mobile Dienstendgerät angeworfen und online über Overbeck gegrinst und mit Thiel im Duett „Moinsen!“ gesagt. Praktisch: zum jeweiligen Tuuuutsignal klingelt der Wecker und dann kann die laufende Sendung angehalten werden.

So geschehen auch gestern, am 17.3.2019 – St. Patrick´s Day! – denn da gab´s wieder einen richtig guten Münster-Tatort, „Spieglein, Spieglein“ (in der Mediathek abrufbar bis zum 17.6.2019:Klick!

Wusstet ihr, dass Münster nicht nur wegen der üblichen verdächtigen Sightseeing Points of Interest Friedenssaal, Täuferkörbe, Pinkus (… usw …) ein beliebtes touristisches Ziel ist, sondern immer mehr auch wegen der tollen Krimi-Gästeführungen?

Hier seht ihr eine Übersicht mit Buchungsmöglichkeiten der kriminellen, äh, Krimi-Touren-Angebote in Münster: KLICK!

Oft werde ich gefragt, ob ich nicht auch mal mitspielen möchte, zum Beispiel im Tatort. Aber nein, das möchte ich nicht; mein Leben ist schon filmreif und wuselig genug, ich schätze die Ruhe im Turm wirklich sehr…

Aber mitfiebern und mitermitteln am Bildschirm und sich über jede bekannte Münsterstraßenszene freuen – DAS finde ich total jovel!!!

Möchtet ihr denn vielleicht mal mitspielen?

Es gibt dazu bald die Gelegenheit: Die Kölner Produktionsfirma Molina sucht nämlich für den nächsten Münster-Tatort-Dreh auf dem Domplatz mitten in Münsters Innenstadt noch Statistinnen und Statisten!

Alles, was ihr dazu wissen müsst (z.B. dass so ein Dreh schon mal locker mehr als 10 Stunden dauern kannn…) und das Bewerbungsformular findet ihr auf der richtig toll gemachten Seite Tatort-Fans.de KLICK!

Ein rätselhafter Fall: Augen-Sticker überall in Münster, hier auf einem Leezen-Ständer. Es handelt sich um die Augen der Seligen Schwester Maria Euthymia, doch wer klebt sie hier überall hin und warum? DAS könnte Kommissar Thiel doch mal recherchieren!

2 Kommentare

  1. Vielleicht wäre das ja mal was für die Türmerin ? Eine Gastrolle im Tatort Münster !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.