Türmerin von Münster

direkt vom turm gebloggt

Andere Türme – andere Sitten! (Inkl. Turmstuben-Bücher Juli/August 2019)

Auch andere Städte haben schöne Türme… und auch Türmer und Türmerinnen gibt es hie und da – allerdings gibt es allüberall unterschiedliche Sitten und Gebräuche. Hier für euch ein kleiner Turm-Türmer-Türmerinnen-Vergleich…! Außerdem bin ich im Juli und August 2019 mit zwei neuen Turmstuben-Büchern beschäftigt…

Glückliche Türmerin. Foto: Michael Kestin, www.michael-kestin.com

In Münster tutet die Türmerin bekanntlich ein Zeitsignal (mit einem 1,20m langen kupfernen Horn) zur vollen und halben Stunde (21h-24h). Zwischen den Signalen schreibt, liest und musiziert sie. Die Turmstubenlektüre für Juli und August steht unten in diesem Beitrag… scroll, scroll, scroll 😉

In Hamburg bläst der Turmtüter auf St. Michaelis Choräle auf der Trompete (werktags um 10 Uhr und um 21 Uhr und sonntags einzig um 12 Uhr) – mehr dazu: Klick! (St. Michaelis)

In Nördlingen (Bayern) ruft der Türmer eine Parole („So, G’sell, so“) zur vollen und halben Stunde (22h-24h) – mehr dazu: Klick! (Stadt Nördlingen)

In Bad Wimpfen (Baden-Württemberg) repräsentiert die Türmerin die Stadt ganzjährig (sie lebt auf dem Turm – eigentlich, denn zur Zeit wird der Blaue Turm saniert…) – mehr dazu: Klick! (Stadt Bad Wimpfen)

In Lübben (Spreewald) zeigt die Türmerin Gästen ihre Stadt und den Turm der Paul-Gerhardt-Kirche – mehr dazu: Klick! (Stadt Lübben)

In Bautzen (Oberlausitz) führt die Türmerin die Gäste der Stadt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten – mehr dazu: Klick! (Türmerin von Bautzen)

In Zittau (Sachsen) gibt es eine Türmerwohnung mit Türmer und Aussichtsplattform auf der St. Johanniskirche – mehr dazu: Klick! (St. Johanniskirche)

In Ulm (Baden-Württemberg) gibt es festangestellte Turmwarte und Aushilfen im Schichtbetrieb auf dem höchsten Kirchturm der Welt (161m und 768 Stufen!!!) – mehr dazu: Klick! (Ulm Tourismus)

In Schaffhausen (Schweiz) führt die Munotwächterin durch das monumentale Bauwerk, ehemals Teil der Stadtbefestigung und heutiges Wahrzeichen, den Munot – mehr dazu: Klick! (Seite des Munot)

In Lausanne (Schweiz) ruft der Türmer stündlich die Uhrzeit (um 22 Uhr z.B.: „C’est le guet. Il a sonné dix!“) – mehr dazu: Klick! (Stadt Lausanne, pdf auf Französisch)

In Krakau (Polen) bläst der Turmbläser ein bestimmtes Signal („Marien-Hejnal“) zur vollen Stunde auf der Trompete und bricht es ab (Grundlage ist eine Legende von einem Tatarenangriff und einem Pfeil durch des Türmers Kehle) – mehr dazu: Klick! (Reiseführer Krakau)

Es gibt noch viele weitere Beispiele, deren Kern immer auf eine mittelalterliche Brand- und Kriegsfeind-Wache zurückgeht. Was die jeweilige Stadt oder Gemeinde aus dem historischen Erbe macht, ist immer historisch besonders gewachsen, und der jeweilige „höchste“ Amtsinhaber / die jeweilige „höchste“ Amtsinhaberin füllt den Posten mit wiederum ganz eigenen inhaltlichen Schwerpunkten.

Türmerin auf St. Lamberti, Münster. Foto: Michael Kestin, www.michael-kestin.com

Turmstuben-Bücher Juli / August 2019

Im Juli und August beschäftigen mich in der Turmstube diese Werke:
1.) Peter Wittkampf, Spökenkieker. Das Zweite Gesicht in Westfalen (ein Klick auf den Titel führt euch zur Verlagsseite). Elsinor Verlag, Coesfeld 2019.

Das Buch soll laut Verlag eine Entdeckungsreise ins „Spökenkiekerland“ Westfalen sein, denn hier hat es offenbar besonders viele Menschen mit dem sogenannten Zweiten Gesicht gegeben – Menschen, die mehr sehen und vorhersehen als Otto Normalmünsterländer…
Vom gleichen Autor habe ich im Oktober 2018 bereits ein anderes Westfalen-Buch gelesen, hier verlinkt, klick!

2.) Andrea Timm, Wenn ihr mit der Zeit geht, gehe ich nicht mit! Die Zeitumstellung – ein halbjährliches Ärgernis (ein Klick auf den Titel führt euch zur Verlagsseite). agenda Verlag, Münster 2019.

Hinter dem Titel verbirgt sich kein Sachbuch, wie ich erst vermutete, sondern ein Roman! Die Hauptfigur Horst Emmerich boykottiert die Zeitumstellung und „bringt damit nicht nur sein eigenes Leben gehörig durcheinander“ (Klappentext).
Dieses Buch passt sicherlich prima in die Turmstube – spielt doch hier oben die Zeit eine ganz besondere Rolle durch das abendliche Zeitsignal mit dem Horn. Wie ich selber zur Zeitumstellung stehe, hat 2014 die Nordwestzeitung gefragt, der Artikel ist hier zu lesen, klick!

Auch für diese Werke gilt wieder:
Ich verleihe sie nach dem Lesen gerne an euch, einfach eine Mail an mich, siehe Kontakt (oben)!

2 Kommentare

  1. Dresen,Gabriele

    2019-07-25 at 9:48 PM

    Unsere agile, hübsche und junge Türmerin!Als sie gewählt wurde, war ich skeptisch und dachte, so ein junges Ding hält es da oben nicht lange aus, die muß unter jungen Leuten. Doch ich bin eines besseren belehrt worden und voll begeistert, wie lustvoll, agil und mit ganzem Herzen sie ihren Beruf, ja Berufung ausübt und dazu Interessantes uns vermittelt. Danke, danke dafür!Ich freue mich schon auf die nächsten Kommentare aus ihrem TütütütLeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.