direkt vom turm gebloggt

Grund:Wasser – Schlauraum 2022 in Münster (Wissenschaftsfestival!)

Vom St. Lambertikirchturm aus sind die Abendsonne und später der Mond, die sich im Aasee spiegeln, ein wunderschöner Anblick. Momentan denke ich bei diesem Anblick an das aktuelle Wissenschaftsfestival „Schlauraum“ unter dem Motto GRUND:WASSER (18.-24.6.2022).

Wer Lust hat, etwas zu erleben und en passant etwas dabei zu lernen, bucht die Teilnahme an einer Veranstaltung (kostenfrei!) und besucht diese eigens dafür gebaute Website:

www.schlauraum-ms.de

Schlauraum GRUND:WASSER
18.-24.6.2022

Die Älteren unter uns erinnern sich: Vor 9 Jahren gab es zuletzt eine Veranstaltungsreihe namens „Schlauraum“ – und nun haben wir wieder das Glück, Wissenschaft so anschaulich und kurzweilig zu erleben, dass wirklich für jedes Alter und Interessengebiet etwas dabei ist.

Nach einem ausgefeilten Konzept von Münster Marketing, der Westfälischen Wilhelms-Universität und der FH Münster werden Aktionen, Vorlesungen, Ausstellungen, Führungen, Expeditionen und allerlei mehr Veranstaltungen angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos – aber nicht „umsonst“; denn Münster beweist mit dieser Vielfalt das vielzitierte Selbstverständnis, dass die Wissenschaft wesentlicher Bestandteil unserer stadtbürgerlichen Lebensart ist!

Zu den Wissensorten gehören auch einige Locations, die ihr so noch nicht erlebt habt – das Stadtbad Mitte wandelt sich zum schwimmenden Hörsaal und Versuchslabor, die Stubengasse ist Open-Air-Kino, auf dem schönen Boot Solaaris auf dem Aasee werden spannende Vorlesungen gehalten…

Ob ihr zwischendurch in der Mittagspause im Botanischen Garten (Installation) oder nach Feierabend bei der Tanzperformance in der Überwasserkirche euren individuellen Happen Wissenschaft mitnehmt oder euch eine Radtour zur Führung durchs Historische Wasserwerk in der Hohen Ward vornehmt – es sind so viele Inspirationen und beglückende Ideen für Jung und Alt dabei, dass mir an dieser Stelle einfach bleibt, euch viel Spaß zu wünschen!

Abends winke ich euch vom Turme, und tagsüber sehen wir uns garantiert hier oder da, denn das Know-how zum nachhaltigen Umgang mit der wertvollen Ressource „Wasser“ und Lösungsansätze für eine nachhaltigere Zukunftsgestaltung vor Ort und auf der ganzen Welt sind Themen, die auch eine Türmerin bewegen, die übrigens kein fließendes Wasser im Turm hat und ihre Thermoskanne mit Turm-Tee jeden Abend außer dienstags mitnimmt in die Turmstube, alle 300 Stufen hinauf… (und leergetrunken wieder hinunter).

In diesem Sinne also: Hamel Jontev! (Viel Spaß!)

Eure Türmerin von Münster.

Postkartenmotiv von Sadi Ücüncü: Aaseekugeln
Şadi Üçüncü, Postkartenmotiv „Aaseekugeln“,

2 Kommentare

  1. Schulze Zumhülsen, Hildegard

    Guten Morgen, liebe Türmerin, gib es eine Möglichkeit mit auf Ihr Turmzimmer zu kommen. Nach einem Rundblick kann ich auch schnell wieder weg sein. Viele Grüße
    Hille Schulze Zumhülsen

    • Türmerin

      Bedaure vielmals – der Turm ist ein reiner Arbeitsplatz, nicht öffentlich für private Besucher:innen zugänglich. Nur zu raren Gelegenheiten manchmal für akkreditierte Medienmenschen nach Anmeldung. Einen ähnlich schönen Ausblick haben Sie jedoch aus dem Restaurant „1648“ in den beiden höchsten Etagen des Stadthauses 1! Glückauf, die Türmerin von Münster

Schreibe einen Kommentar zu Schulze Zumhülsen, Hildegard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.