direkt vom turm gebloggt

Schlagwort: Münster (Seite 1 von 27)

Die Lust an der Last: Cargobikes!

Cargobike ist das englische Wort für Lastenrad, in Münster kennen wir es als Lasse, Lotte, Lemmy, Lea*Leo, Hiltrud oder Mimi. Und wenn man erstmal anfängt, nach ihnen Ausschau zu halten, sind sie plötzlich überall…

Drei Radler in Münster, einer mit Lastenrad "Mimi"
Leih-Lastenrad „Mimi“ im Einsatz, Foto: A. Sommerhage
Weiterlesen

Osterbräuche

Im katholischen Münsterland – und in anderen Gegenden ebenso – weiß man, warum die Glocken zwischen dem Gründonnerstag und dem Ostersonntag schweigen: Sie fliegen nach Rom und kehren erst zu Jesu Auferstehung frisch päpstlich gesegnet wieder in die Glockenstühle der Kirchen zurück und läuten zum herrlichen Feste! Doch was wisst ihr heute noch z.B. über die seltsamen Gerätschaften, die stattdessen traditionell erklangen? Ich berichte euch ein bisschen von verschiedenen Brauchtumsgeschichten…

Weiterlesen

Der erste Weihnachtsbaum – eine lebendige Erinnerung aus dem Münsterland des 19. Jahrhunderts

«Die allerschönste Winterpoesie knüpft sich an das Weihnachtsfest. Zu der Krippe in unserer Kirche wurden wir schon vor unserem schulpflichtigen Alter hingeführt, und wir bestaunten alles mit Entzücken, die Figuren in ihren bunten Kleidern aus Stoff, den strohgedeckten Stall unter den Tannen, Maria und Joseph, die so andächtig knieten, und das holdselige Kindlein, das so freundlich die kleinen Ärmchen ausstreckte…«

Weiterlesen

Eine Totenleuchte für Franz Friedrich Wilhelm

Jetzt ist’s wieder die Zeit der Weihnachtseinkäufe, es riecht nach Gebäck (und Glühwein), und manch einem wird’s trotz allem zu trubelig dort unten. In Münster freilich gibt es sie noch, die ruhigen Ecken, wo man sich besinnen kann und innehalten im hektischen Laufe dieser seltsamen Welt. Einen ganz besonderen stillen Winkel meiner Wahlheimat Münster in Westfalen möchte ich euch hier vorstellen. Mitten in der Stadt …

Weiterlesen
« Ältere Beiträge