Türmerin von Münster

direkt vom turm gebloggt

Kategorie: Münster Marketing (Seite 1 von 4)

Rundgang mit der Türmerin?

Wer meine Wahlheimat Münster besucht, einen Städtekurztrip macht oder den Urlaub hier verbringt, der oder die ist gut beraten, mindestens eine professionelle Gästeführung zu buchen. Verschiedene Vereine und Persönlichkeiten sind darauf spezialisiert, den Münsterbesuch mit wertvollen, interessanten, lustigen und gruseligen Informationsrundgängen so richtig nachhaltig anzureichern.
Bei Münster Marketing sind zum Beispiel folgende empfehlenswerten Tourmöglichkeiten als Partner gelistet:


Auch ich habe hier in der Blogroll (rechts sichtbar) diese und weitere tolle Münstertouren aufgeführt, dort könnt ihr euren Interessen folgend gewiss fündig werden. Immer wieder werde ich selbst gefragt:

Gibt es eigentlich auch die Möglichkeit, den Turm von St. Lamberti zu besichtigen? Und gibt es einen Rundgang mit der Türmerin?

Weiterlesen

***Advents-Give-Away***

Liebe Follower!
Bevor ich eine Weihnachts-Social-Media-Pause einlege, möchte ich euch eine schöne besinnliche Zeit wünschen und einen Guten Rutsch ins Jahr 2020! 

Weiterlesen

Tour des Tours: Ghent!

Wenn man früh in Münster losfährt, über Aachen, Köln, Liège-Guillemins und Bruxelles, dann kommt man in ca. 5,5 Stunden in Ghent, Belgien, an. Und dort hat man dann eine Menge zu sehen und kennenzulernen… Ein interessantes, historisches Bauwerk nach dem anderen, pittoreske Plätze, Brücken, Ausstellungen… und die wohl gastfreundlichsten Flamen, denen ich je begegnet bin: Sylvia und Michiel.

As this is in fact another towerkeeper‘s travel-story, and it is going to be very international, I continue in English.

Weiterlesen

August-Neuigkeiten vom Turme: FEURIO!

Jetzt sind wir schon wieder mitten im August!
Sommerferien!
Eben war doch gerade erst Weihnachten…?!
Erstaunlich, frappierend, hoppala fürwahr Potzblitz und Sapperment!

Summer holidays - eine beleuchtete Flasche vor der Dom-Kulisse Münsters...
Summer holidays – liebe Grüße an Birgit&Harald an dieser Stelle! 😉

Weiterlesen

Moondogging @ Flurstücke .019

Moondog war ein mit 16 Jahren erblindeter Straßenkünstler, der in Braille komponierte, und eigene Perkussion-Instrumente (z.B. die Doppeltrommel Trimba) und eine eine pyramidal-symmetrische, numerologisch-esoterische Kompositions- und Musiktheorie erfand („Overtone Continuum“), lange Zeit an einer Ecke der 54sten Straße / Sixth Avenue in Manhattan stand und vor seinem Tode (†1999) in den 70ern nach Münster zog…

Weiterlesen
« Ältere Beiträge