Türmerin von Münster

direkt vom turm gebloggt

Schlagwort: Moondog

Moondogging @ Flurstücke .019

Moondog war ein mit 16 Jahren erblindeter Straßenkünstler, der in Braille komponierte, und eigene Perkussion-Instrumente (z.B. die Doppeltrommel Trimba) und eine eine pyramidal-symmetrische, numerologisch-esoterische Kompositions- und Musiktheorie erfand („Overtone Continuum“), lange Zeit an einer Ecke der 54sten Straße / Sixth Avenue in Manhattan stand und vor seinem Tode (†1999) in den 70ern nach Münster zog…

Weiterlesen

Turmstuben-Bücher Juli 2015

Im Juli 2015  – mitten im muslimischen Fastenmonat Ramadan – stehen diese Werke in den türmerischen Regalen:

1.) Philip Glass: „Words without music. A memoir“, Liveright Verlag 2015

2.) Navid Kermani: „Zwischen Koran und Kafka. West-östliche Erkundungen“, C.H. Beck, München 2014


Weiterlesen