Türmerin von Münster

direkt vom turm gebloggt

Schlagwort: St. Lamberti (Seite 1 von 17)

Andere Türme – andere Sitten! (Inkl. Turmstuben-Bücher Juli/August 2019)

Auch andere Städte haben schöne Türme… und auch Türmer und Türmerinnen gibt es hie und da – allerdings gibt es allüberall unterschiedliche Sitten und Gebräuche. Hier für euch ein kleiner Turm-Türmer-Türmerinnen-Vergleich…! Außerdem bin ich im Juli und August 2019 mit zwei neuen Turmstuben-Büchern beschäftigt…

Glückliche Türmerin. Foto: Michael Kestin, https://michael-kestin.com/
Weiterlesen

Pestilenz! Feurio!

Es geschah im Jahre des Herrn 1382, da erlagen ungefähr 8.000 Menschen in Münster dem Schwarzen Tod.
Nur ein Jahr später brach ein verheerendes Feuer im Süden der Stadt aus und vernichtete Hunderte von Häusern.

Weiterlesen

Turmstubenbücher Mai 2019

1. Klaus-Werner Kahl: Wörterbuch des Münsterländer Platt. Aschendorff Verlag, Münster 2000.

2. Ernst Hofacker: Flint oder der wundersame Gesang des Mellotron. agenda Verlag, Münster 2019.

Weiterlesen

Münster. Europa. Meine Heimat!

Europa- und Münsterflaggen 2019!

Da liegt er, der Prinzipalmarkt, Münsters „Gute Stube“, zu meinen Füßen, geschmückt mit Münsterflaggen und Europaflaggen. Auch mein Arbeitsplatz, der Turm von St. Lamberti trägt blau: eine große Europaflagge flattert über dem Westportal, wo Goethe sinnierend den Finger ans Kinn legt…

Weiterlesen

Tausend Tatort-Tourist*innen türmen tobend talwärts…

Ein kleiner logopädischer Satz mit dem Konsonanten T am Abend ist erquickend und labend!

Und dies ist der größere Zusammenhang: Der Tatort Münster ist neben Wilsberg die einzige Sendung, die in der Turmstube flimmern darf. Als Türmerin von Münster muss man schließlich bei Münsterfilmen mitreden können! Quasi dienstlich wird dann also jeweils bei Gelegenheit das mobile Dienstendgerät angeworfen und online über Overbeck gegrinst und mit Thiel im Duett „Moinsen!“ gesagt. Praktisch: zum jeweiligen Tuuuutsignal klingelt der Wecker und dann kann die laufende Sendung angehalten werden.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge