Türmerin von Münster

direkt vom turm gebloggt

Schlagwort: Westfälische Nachrichten

Fossilien, Ohrspeicheldrüse und Seligsprechung

Der Däne Niels Stensen (*11. Januar 1638, nach dem heute gültigen gregorianischen Kalender, in Kopenhagen) war Geologe, Anatom und Geistlicher – sein kurzes Leben (er wurde 48 Jahre alt) war übervoll von Erlebnissen, Erkenntnissen – und bis heute ist er eine Inspirationsquelle, nicht nur für Katholik*innen!

Weiterlesen

Turmstubenbücher Juni 2018

Im Juni 2018 nehme ich drei Bücher in die Turmstubenbücherei auf, darunter zwei, in denen es thematisch um das Erinnern und Gedenken geht – allerdings auf unterschiedliche Art und Weise – hier das kritische Hinterfragen um Entstehen und Symbolik von Kriegerdenkmälern, dort die Hintergründe der persönlichen Verdienste und Grabstellen von Münsteraner Berühmtheiten; das dritte Buch ist typisch Münster:

1.) Kriegerdenkmäler in der Friedensstadt. Münsteraner Erinnerungsorte?

2.) 100 prominente Münsteraner und ihre Grabstätten

3.) Faust, Rumpelstilzchen und andere Seegers

Weiterlesen

Turmblick über Wallhecken: Monastir – Münster

… eine Städtepartnerschaft der besonderen Art:

Monastir war 1969 die erste Partnerstadt Münsters auf außereuropäischem Boden.

Im Jahr 2018 gratuliere ich zu 49 Jahren Städtpartnerschaft!

In Monastir wurden 1979 Teile des Kult-Films „Das Leben des Brian“ (Originaltitel: Monty Python’s Life of Brian) gedreht!  Weiterlesen

Der ewigwährende Türmerin-Kalender: 12. März

Am 12. März 1961 wurde die neue Synagoge in Münster eingeweiht.

Foto der Neuen Synagoge Münster

Neue Synagoge Münster, Foto: Brigitte Kappenberg, Münster Marketing

Ihr Vorgängerbau wurde 1880 eingeweiht und 1938 durch SA-Männer im November-Pogrom angezündet. An die alte Synagoge an gleicher Stelle der Klosterstraße und ihr Schicksal erinnert heute ein Gedenkstein.

Hier stand das Gotteshaus der Jüdischen Gemeinde unserer Stadt Münster.
Es wurde am 9. November 1938 ein Opfer des Rassenwahnes.
Von der Gemeinde, die 1938 noch 430 Mitglieder zählte, blieben nur 20 am Leben.
Den Toten zum ehrenden Gedenken, den Lebenden zur Mahnung.
Die Stadt Münster/Westf.

Die Westfälischen Nachrichten meldeten, dass Anfang November 2011 bei Baggerarbeiten für den Erweiterungsbau der neuen Synagoge tatsächlich noch Fundamentreste am Ort des damaligen Thoraschreins gefunden worden sind (Link zum Artikel: Klick!). Weiterlesen

Turmstubenbücher Februar 2017

1. Tilman Röhrig, Der Sonnenfürst (2011)
2. Johann Hermann Hüffer, Erlebtes (1854)

Wie mögen diese beiden Bücher zusammenhängen? Was verbindet zwei Werke, die nicht nur zeitlich, sondern auch stilistisch weit, weit entfernt voneinander sind?

Das Phänomen ist äußerst spannend und inhaltsreich und führt uns in die Mitte Münsters zur Clemenskirche – ein absolutes Must-See für jeden Gast meiner neuen Heimat, und auch für Ureinwohner*innen immer wieder erstaunlich schön…

Hajotthu 2014

Foto: Wikimedia Commons, User Hajotthu 2014

Weiterlesen